Yusen Logistics unterstützt das 5. Mal in Folge die Kinderkrebsklinik in Düsseldorf.


In unserer schnelllebigen Zeit sollten wir uns besonders in der hektischen Phase vor Weihnachten auf das wirklich Wichtige zurückbesinnen und an die denken, die es aktuell vielleicht etwas weniger leicht haben im Leben. Und dazu gehören sicherlich die Kinder, die in der Kinderkrebsklinik in Düsseldorf behandelt werden.

Aus diesem Grund unterstützt Yusen Logistics (Deutschland) GmbH bereits zum 5. Mal in Folge die Elterninitiative Kinderkrebsklinik e.V. in Düsseldorf. Klaus Maskort, seit 2018 Geschäftsführer von Yusen Logistics, setzt die Tradition fort, das Geld für teure Kunden-Weihnachtsgeschenke lieber den Kindern zukommen zu lassen, die es wirklich gebrauchen können.

„Fröhliches Kinderlachen und leuchtende Augen sind das schönste Geschenk“, begründet Maskort, selbst Vater von drei Kindern, seine Entscheidung. „Die Projekte, die mit den Spendengeldern finanziert werden, sind sehr umsichtig geplant und das Geld kommt wirklich da an, wo es gebraucht wird.“ So konnte zuletzt ein Magnetresonanztherapiegerät finanziert werden, das Aufnahmen in Echtzeit liefert – einzigartig in ganz Deutschland.

 

Aber auch Projekte und Aktionen, die vom drückenden Aufenthalt in der Klinik oder von der schweren Krankheit ablenken sollen, werden durch die Spenden finanziert. So können die Kinder an Reitstunden, Sportaktivitäten und auch Ausflügen teilnehmen. Im Sommer ging es zu einem besonderen Nachmittag in den Zoo und im Herbst durfte eine Gruppe der Kinder zusammen mit ihren Betreuern einen Tag in einem großen Freizeitpark verbringen.

Passend zu Weihnachten haben Dr. Bianca Schubert, Specialist Marketing & Communication und Susanne Faeser, Area Manager Field Sales, den Scheck in Höhe von 5.000 Euro im Namen des Unternehmens an Gabriele Hänsel, Vorstand der Elterninitiative Kinderkrebsklinik e.V., in der Kinderklinik überreicht. Nach dem Besuch vor Ort waren die beiden sehr berührt. „Jeder hat hier ein Päckchen zu tragen, aber es ist zu spüren, wie aufrichtig versucht wird, es den Kindern wie auch den Angehörigen leichter zu machen,“ so die Spezialistin für Kommunikation. Susanne Faeser ergänzt: „Kinderlachen hat so etwas Ehrliches. Es freut mich zu wissen, dass unsere Spende Kindern zu Gute kommt und wirklich sinnbringend eingesetzt wird.“

Quelle: Dr. Bianca Schubert | Spezialistin Marketing & Kommunikation



Kinderkalender 2021




KMT -Station- Großprojekt






 

 






 


 



 

 

 

 


 

 




zum Seitenanfang