Melanies Mutter schreibt


Sehr geehrte Frau Zappey,

wir möchten uns auf diesem Wege für die freundlicherweise von Ihnen zu Verfügung gestellten Tickets für das diesjährige Tote-Hosen-Weihnachtskonzert bedanken. Nachdem alle unsere Versuche scheiterten, diese Tickets zu erwerben, was wohl auch für einen Nicht-Düsseldorfer unmöglich war, war die Freude bei meiner Tochter über dieses Geschenk riesengroß. Sie wurde nur dadurch getrübt, dass sie die Karten am Tag vor ihrer Fußamputation erhalten hat, was natürlich für ein Mädchen in dem Alter ein herber Schlag ist.

Als würde die Erkrankung als solche nicht ausreichen. Aber das ist auch der Grund, warum wir uns erst jetzt melden. Längere Krankenhausaufenthalte machten es uns nicht möglich, uns auch mit den schönen Dingen des Lebens zu beschäftigten.Deshalb nun ein herzliches Dankeschön aus Krefeld. Meine Tochter möchte sich bei Ihnen mit einem „bildhaften“ Blumengruß bedanken.

Den habe ich beigelegt.
Herzliche Grüße U.Gall-Hümmer






zum Seitenanfang